Als Reaktion auf die Pläne der Landespolitiker, Ende der 1960er-Jahre einen Stuttgarter Groß-Flughafen im Schönbuch hochzuziehen wurde am 27.3.1972 der Schönbuch zum ersten Naturpark des Landes Baden-Württemberg erklärt.
Auf Grund seiner Nähe zum Ballungsraum des Mittleren Neckars ist er als Naherholungsgebiet sehr beliebt. Über drei Millionen Erholungssuchende besuchen ihn pro Jahr. Das Wegenetz ist durch eine große Anzahl von Wanderparkplätzen gut erschlossen und gut ausgeschildert. Ob als Wanderer, Jogger oder Radfahrer, für jeden findet sich eine passende Route. Wildgehege, Naturdenkmale, zahlreiche Wasserflächen und Ausflugsziele bieten vielseitige Freizeitmöglichkeiten und eine Reihe von interessanten Sehenswürdigkeiten, wie etwa die Königsjagdhütte, das ehemalige Zisterzienserkloster Bebenhausen, Schloß Einsiedel, das Soldatengrab oder das Hochmoor Birkensee. Sport-begeisterte finden Trimmgelegenheiten, geologische und naturkundliche Lehrpfade bieten die Möglichkeit, sich mit der Waldgeschichte vertraut zu machen. Eine große Anzahl von Feuerstellen und Spielplätzen bieten Entspannung und Schutz bei schlechtem Wetter. Viele Brunnen und Wassertretstellen erfrischen beim Wandern.

Weil im Schönbuch wird auch das südliche Tor zum Schönbuch genannt.

Anstatt eine neue Sammlung von Informationen über den Schönbuch anzulegen, möchte ich hier einige Web-Seiten auflisten, welche sich mehr oder weniger intensiv mit dem Schönbuch befassen:

Der Schönbuch-Bote

Heinz Ruckaberle aus Weil im Schönbuch ( 2010 ) hat mit viel Liebe zum Schönbuch eine Reihe von Geschichten und Anekdoten rund um den Schönbuch gesammelt. Ein Teil der Geschichten sind mit Fotos bzw. alten Dokumenten illustriert.

Der Naturpark Schönbuch

Auf dieser Seite stellt die Verwaltung des Naturparks ihr Veranstaltungsprogramm und die diversen aktuellen Termine vor. Es finden sich dort eine Fülle von Anregungen um auch speziell Kinder an die Natur heran zu führen.

Denk-Steine

Die Menschen haben den Schönbuch in den vielfältigsten Weisen genutzt. Er diente ihnen als Lieferant für die verschiedensten Waren für das tägliche überleben. Der Aufenthalt im Wald ist nicht ohne Spuren geblieben. Denksteine zu allen möglichen Anlässen und Geschehnissen finden sich im Schönbuch.
Peter Göbell hat mit viel Mühe und Liebe, eine Übersicht dieser Punkte erstellt.

Klein-Denkmale

Auf dieser Seite findet sich noch eine weitere Übersicht über die Kleindenkmale im Schönbuch. Für jedes Kleindenkmal gibt es eine mehr oder weniger detailierte Beschreibung. Diese enthält als großes Plus auch die Koordinaten für GPS-Geräte.

Schönbuchmuseum Dettenhausen

Das Schönbuch-Museum Dettenhausen zeigt in 3 Schwer­punkt-Themen (Stein, Jagd und Wald) die Geschichte des Schönbuchs und seiner Nutzer.

Der Schönbuch bei Wikipedia

Auch bei Wikipedia ist der Schönbuch zu finden. Ausführlich wird über die Geographie, Geologie, Geschichte, die Wald- und Forstwirtschaft, Flora - Fauna - Jagd sowie Freizeit und Sport berichtet.

Der Schönbuch im Naturpark-Verzeichnis

Auf dieser Seite befindet sich ein Hinweis auf den Schönbuch plus zusätzliche Informationen. Es finden sich auch ein paar Hinweise auf die Anreise und Publikationen.

noch offen: Der Ranzenpuffer

AnfangSeitenanfang